Pfr. Vahridsch Baghdasaryan2020-08-03T10:46:16+02:00
Pfr. Vahridsch Baghdasaryan

Pfarrer Vahridsch Baghdasaryan, Geburts-Taufname Vanand, ist am 1. August 1992 in Armenien, Aparan geboren.

Zwischen den Jahren 1999 – 2009 besuchte er eine Schule in der Stadt Lusagyugh, danach in Aparan. Im Jahr 2009 wurde er in die „Gevorkyan” theologiesche Akademie von St. Etschmiadzin aufgenommen und absolvierte sein Studium im Jahr 2015. Er erhielt durch seine Masterarbeit/Diplomarbeit : „Theologie der Trauung als Sakrament“ einen Mastertitel.

Am 25. Dezember 2014 in der Kathedrale „Gregor der Erleuchter“  in Erevan, am Fest des ersten Diakons und des Märtyrers Hl. Stephanus, empfing er die Diakonweihe durch den Bischof Hovakim Manukyan. Zwischen den Jahren  2015 – 2016 diente er im Katholikat aller Armenier im Sekretariat Seiner Heiligkeit.

Durch die Anordung Seiner Heiligkeit des Katholikoses Karekin II kam er nach Deutschland als Diakon in der Diözese der armenischen Kirche. Am 23. Juli 2017 wurde er durch den Erzbischof Karekin Bekdjian in der Surp Khatsch Kirche in Aparan zum Priester geweiht und zum seelsorgerischen Dienst nach Deutschland gesandt.

Durch den Segen und die Anordnung des S. E. Bischofs Serovpe Isakhanyan, des Primas der Diözese der Armenischen Apostolischen Kirche in Deutschland, wurde der  Pfarrer Vahridsch Baghdasaryan vom 1. Oktober 2017 als Gemeindepfarrer in Köln und Umgebung eingesetzt. Pfarrer Vahridsch Baghdasaryan ist verheiratet und hat einen Sohn.

Pfarrer Vahridsch Baghdasaryan, Geburts-Taufname Vanand, ist am 1. August 1992 in Armenien, Aparan geboren.

Zwischen den Jahren 1999 – 2009 besuchte er eine Schule in der Stadt Lusagyugh, danach in Aparan. Im Jahr 2009 wurde er in die „Gevorkyan” theologiesche Akademie von St. Etschmiadzin aufgenommen und absolvierte sein Studium im Jahr 2015. Er erhielt durch seine Masterarbeit/Diplomarbeit : „Theologie der Trauung als Sakrament“ einen Mastertitel.

Am 25. Dezember 2014 in der Kathedrale „Gregor der Erleuchter“  in Erevan, am Fest des ersten Diakons und des Märtyrers Hl. Stephanus, empfing er die Diakonweihe durch den Bischof Hovakim Manukyan. Zwischen den Jahren  2015 – 2016 diente er im Katholikat aller Armenier im Sekretariat Seiner Heiligkeit.

Durch die Anordung Seiner Heiligkeit des Katholikoses Karekin II kam er nach Deutschland als Diakon in der Diözese der armenischen Kirche. Am 23. Juli 2017 wurde er durch den Erzbischof Karekin Bekdjian in der Surp Khatsch Kirche in Aparan zum Priester geweiht und zum seelsorgerischen Dienst nach Deutschland gesandt.

Durch den Segen und die Anordnung des S. E. Bischofs Serovpe Isakhanyan, des Primas der Diözese der Armenischen Apostolischen Kirche in Deutschland, wurde der  Pfarrer Vahridsch Baghdasaryan vom 1. Oktober 2017 als Gemeindepfarrer in Köln und Umgebung eingesetzt. Pfarrer Vahridsch Baghdasaryan ist verheiratet und hat einen Sohn.

„Die Armenische Apostolische Kirche ist für mich eine Gemeinschaft in der ich hingehöre. Es ist zugleich ein Ort der Besinnung. Hier kann ich meinen Glauben stärken. Hier bekomme ich Zuversicht. Hier kann ich mit Gott ins Gespräch kommen und sein Wort verkünden.“

Pfr. Vahridsch Baghdasaryan

Publikationen, Predigten, Beiträge

Nach oben